tiptoe marketing logo

AGB

Skizzengrafik Zitronenscheibe

ALLGEMEINES 

Die Tiptoe Marketing AG, nachfolgend TTMAG genannt, erbringt ihre Leistungen ausschliesslich auf der Grundlage der nachfolgenden allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen (AGB). Diese gelten fĂŒr alle Rechtsbeziehungen zwischen der TTMAG und dem Auftraggeber, sofern sie im Angebot, im Vertrag, oder in der AuftragsbestĂ€tigung der TTMAG als anwendbar erklĂ€rt und dem Besteller ĂŒbergeben werden. 

GegenbestĂ€tigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine eigenen GeschĂ€ftsbedingungen oder anderen vorformulierten Vertragsbedingungen wird hiermit ausdrĂŒcklich widersprochen. Solche Bedingungen des Auftraggebers werden auch dann nicht Vertragsbestandteil, wenn der Vertrag dennoch durchgefĂŒhrt wird. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie von der TTMAG schriftlich bestĂ€tigt werden.

Änderungen der AGB werden dem Auftraggeber bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Auftraggeber den geĂ€nderten AGB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht. Bei der Erteilung eines neuen Auftrages gelten die aktuellen AGB auch fĂŒr alle bestehenden AuftrĂ€ge.  

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berĂŒhrt dies die Verbindlichkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen VertrĂ€ge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nĂ€chsten kommt, zu ersetzen.

ANGEBOT UND VERTRAGSABSCHLUSS

Die Angebote der TTMAG sind freibleibend und unverbindlich. 

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn die TTMAG eine AnnahmeerklĂ€rung oder Bestellung des Auftraggebers schriftlich bestĂ€tigt hat. Der Vertrag kommt auch zustande, wenn die TTMAG mit der AusfĂŒhrung des Auftrages beginnt.

VERTRGSGEGENSTAND UND LEISTUNGSBESCHREIBUNG

Die TTMAG erbringt Dienstleistungen im Bereich von Webdesign, Online-Marketing und Branding. 

Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung im Auftragsvertrag oder einer allfĂ€lligen AuftragsbestĂ€tigung durch die TTMAG. NachtrĂ€gliche Änderungen des Leistungsinhaltes bedĂŒrfen der schriftlichen BestĂ€tigung durch die TTMAG. Innerhalb des vom Auftraggeber vorgegeben Rahmens besteht bei der ErfĂŒllung des Auftrages Gestaltungsfreiheit fĂŒr die TTMAG. 

Alle Leistungen von der TTMAG sind vom Auftraggeber zu ĂŒberprĂŒfen und von ihm binnen drei Arbeitstagen ab Eingang beim Kunden freizugeben. Bei nicht rechtzeitiger Freigabe gelten sie als vom Kunden genehmigt. 

Der Auftraggeber wird der TTMAG zeitgerecht und vollstĂ€ndig alle Informationen und Unterlagen zugĂ€nglich machen, die fĂŒr die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Er wird sie von allen UmstĂ€nden informieren, die fĂŒr die DurchfĂŒhrung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese erst wĂ€hrend der DurchfĂŒhrung des Auftrages bekannt werden. Der Auftraggeber trĂ€gt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge seiner unrichtigen, unvollstĂ€ndigen oder nachtrĂ€glich geĂ€nderten Angaben von der TTTMAG wiederholt werden mĂŒssen oder verzögert werden. 

Der Auftraggeber ist weiters verpflichtet, die fĂŒr die DurchfĂŒhrung des Auftrages zur VerfĂŒgung gestellten Unterlagen (Fotos, Logos, etc.) auf allfĂ€llige Urheber-, Marken-, Kennzeichenrechte oder sonstige Rechte Dritter zu prĂŒfen (Rechteclearing) und garantiert, dass die Unterlagen frei von Rechten Dritter sind und daher fĂŒr den angestrebten Zweck eingesetzt werden können. Die TTMAG trifft in Bezug auf zur VerfĂŒgung gestellte Unterlagen keine PrĂŒf- und Warnpflicht und haftet – jedenfalls im InnenverhĂ€ltnis zum Auftraggeber – nicht wegen einer Verletzung derartiger Rechte Dritter durch zur VerfĂŒgung gestellter Unterlagen. Wird die TTMAG wegen einer solchen Rechtsverletzung von einem Dritten in Anspruch genommen, so hĂ€lt der Auftraggeber die TTMAG schad- und klaglos; er hat ihr sĂ€mtliche Nachteile zu ersetzen, die ihr durch eine Inanspruchnahme Dritter entstehen, insbesondere die Kosten einer angemessenen rechtlichen Vertretung. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die TTMAG bei der Abwehr von allfĂ€lligen AnsprĂŒchen Dritter zu unterstĂŒtzen. Der Auftraggeber stellt der TTMAG hierfĂŒr unaufgefordert sĂ€mtliche Unterlagen zur VerfĂŒgung.

KONZEPT- UND IDEENSCHUTZ

Hat der potenzielle Auftraggeber die TTMAG vorab bereits eingeladen, ein Konzept zu erstellen, und kommt die TTMAG dieser Einladung noch vor Abschluss des Hauptvertrages nach, so gilt nachstehende Regelung: 

Bereits durch die Einladung und die Annahme der Einladung durch die TTMAG treten der potenzielle Auftraggeber und die TTMAG in ein VertragsverhÀltnis («Pitching-Vertrag»). Auch diesem Vertrag liegen die AGB zu Grunde. 

Der potenzielle Auftraggeber anerkennt, dass die TTMAG bereits mit der Konzepterarbeitung kostenintensive Vorleistungen erbringt, obwohl er selbst noch keine Leistungspflichten ĂŒbernommen hat. 

Das Konzept untersteht in seinen sprachlichen und grafischen Teilen, soweit diese Werkcharakter haben, dem Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Eine Nutzung und Bearbeitung dieser Teile ohne Zustimmung der TTMAG ist dem potenziellen Auftraggeber schon auf Grund des Urheberrechtsgesetzes nicht gestattet.

Das Konzept enthĂ€lt darĂŒber hinaus werberelevante Ideen, die keine Werkhöhe erreichen und damit nicht den Schutz des Urheberrechtsgesetzes geniessen. Diese Ideen stehen am Anfang jedes Schaffensprozesses und können als zĂŒndender Funke allem spĂ€ter Hervorgebrachten und somit als Ursprung der Vermarktungsstrategie definiert werden. Daher sind alle Elemente des Konzeptes geschĂŒtzt, die eigenartig sind und der Vermarktungsstrategie ihre charakteristische PrĂ€gung geben.  Als Idee im Sinne dieser Vereinbarung werden insbesondere Werbeschlagwörter, Werbetexte, Grafiken und Illustrationen, Werbemittel usw. angesehen, auch wenn sie keine Werkhöhe erreichen. 

Der potenzielle Auftraggeber verpflichtet sich, es zu unterlassen, diese von der TTMAG im Rahmen des Konzeptes prÀsentierten kreativen Werbeideen ausserhalb des Korrektivs eines spÀter abzuschliessenden Hauptvertrages wirtschaftlich zu verwerten bzw. verwerten zu lassen oder zu nutzen bzw. nutzen zu lassen.

Sofern der potenzielle Auftraggeber der Meinung ist, dass ihm von der TTMAG Ideen prĂ€sentiert wurden, auf die er bereits vor der PrĂ€sentation gekommen ist, so hat er dies der TTMAG binnen 14 Tagen nach dem Tag der PrĂ€sentation per E-Mail unter AnfĂŒhrung von Beweismitteln, die eine zeitliche Zuordnung erlauben, bekannt zu geben. 

Im gegenteiligen Fall gehen die Vertragsparteien davon aus, dass die TTMAG dem potenziellen Kunden eine fĂŒr ihn neue Idee prĂ€sentiert hat. Wird die Idee vom Kunden verwendet, so ist davon auszugehen, dass die TTMAG dabei verdienstlich wurde.

Der potenzielle Auftraggeber kann sich von seinen Verpflichtungen aus diesem Punkt durch Zahlung einer angemessenen EntschĂ€digung zuzĂŒglich der MwSt. befreien. Die Befreiung tritt erst nach vollstĂ€ndigem Eingang der Zahlung der EntschĂ€digung bei der TTMAG ein.

FREMDLEISTUNGEN / BEAUFTRAGUNG DRITTER

Die TTMAG ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszufĂŒhren, sich bei der Erbringung von vertragsgegenstĂ€ndlichen Leistungen sachkundiger Dritter als ErfĂŒllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren («Fremdleistung»). 

Die Beauftragung von Dritten im Rahmen einer Fremdleistung erfolgt entweder im eigenen Namen oder im Namen des Auftraggebers. Die TTMAG wird diesen Dritten sorgfĂ€ltig auswĂ€hlen und darauf achten, dass dieser ĂŒber die erforderliche fachliche Qualifikation verfĂŒgt. 

Soweit die TTMAG notwendige oder vereinbarte Fremdleistungen in Auftrag gibt, sind die jeweiligen Auftragnehmer keine ErfĂŒllungsgehilfen der TTMAG. 

In Verpflichtungen gegenĂŒber Dritten, die ĂŒber die Vertragslaufzeit hinausgehen, hat der Auftraggeber einzutreten. Das gilt ausdrĂŒcklich auch im Falle einer KĂŒndigung des Auftragsvertrages aus wichtigem Grund.

TERMINE

Angegebene Liefer- oder Leistungsfristen gelten, sofern nicht ausdrĂŒcklich als verbindlich vereinbart, nur als annĂ€hernd und unverbindlich. Verbindliche Terminabsprachen sind schriftlich festzuhalten bzw. von der TTMAG schriftlich zu bestĂ€tigen. 

Verzögert sich die Lieferung/Leistung der TTAG aus GrĂŒnden, die sie nicht zu vertreten hat, wie z.B. Ereignisse höherer Gewalt und andere unvorhersehbare, mit zumutbaren Mitteln nicht abwendbare Ereignisse, ruhen die Leistungsverpflichtungen fĂŒr die Dauer und im Umfang des Hindernisses und verlĂ€ngern sich die Fristen entsprechend. Sofern solche Verzögerungen mehr als zwei Monate andauern, sind der Kunde und die TTMAG berechtigt, vom Vertrag zurĂŒckzutreten.

Befindet sich die TTMAG in Verzug, so kann der Auftraggeber vom Vertrag nur zurĂŒcktreten, nachdem er der TTMAG schriftlich eine angemessene Nachfrist von mindestens 14 Tagen gesetzt hat und diese fruchtlos verstrichen ist. SchadenersatzansprĂŒche des Auftraggebers wegen NichterfĂŒllung oder Verzug sind ausgeschlossen, ausgenommen bei Nachweis von Vorsatz oder grober FahrlĂ€ssigkeit.

VORZEITIGE AUFLÖSUNG

Die TTMAG AG ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen GrĂŒnden mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn a) die AusfĂŒhrung der Leistung aus GrĂŒnden, die der Auftraggeber zu vertreten hat, unmöglich wird oder trotz Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen weiter verzögert wird; b) der Auftraggeber fortgesetzt, trotz schriftlicher Abmahnung mit einer Nachfristsetzung von 14 Tagen, gegen wesentliche Verpflichtungen aus diesem Vertrag, wie z.B. Zahlung eines fĂ€llig gestellten Betrages oder Mitwirkungspflichten, verstösst. c) berechtigte Bedenken hinsichtlich der BonitĂ€t des Auftraggebers bestehen und dieser auf Begehren der TTAGAG weder Vorauszahlungen leistet noch vor Leistung der TTMAG eine taugliche Sicherheit leistet. 

Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen GrĂŒnden ohne Nachfristsetzung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die TTMAG fortgesetzt, trotz schriftlicher Abmahnung mit einer angemessenen Nachfrist von zumindest 14 Tagen zur Behebung des Vertragsverstosses gegen wesentliche Bestimmungen aus diesem Vertrag verstösst. Soweit werkvertragliche Leistungserbringungen betroffen sind, wird das jederzeitige und voraussetzungslose RĂŒcktrittsrecht gegen VergĂŒtung der bereits geleisteten Arbeit und volle Schadloshaltung gemĂ€ss Art. 377 OR wegbedungen.

PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die Preise der TTMAG verstehen sich, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wird, in Schweizerfranken, exkl. der gesetzlichen MwSt. Die TTMAG verwendet fĂŒr Kalkulationen und Zahlungen in FremdwĂ€hrung den aktuellen Monatsmittelkurs von estv.admin.ch. 

Beauftragte Zusatzleistungen verrechnet die TTMAG zum aktuell geltenden Stundenansatz. RegelmĂ€ssige sowie unregelmĂ€ssige Beratungs- und Standortbesprechungen, bei der TTMAG oder dem Auftraggeber sowie ĂŒber Telefon, Microsoft Teams oder andere KanĂ€le, sind nicht in den vereinbarten Leistungen enthalten und werden zum regulĂ€ren Stundensatz verrechnet. Die Reisezeit wird zum regulĂ€ren Stundensatz je Teilnehmer verrechnet. 

Wird vom Auftraggeber eine Pausierung von monatlich wiederkehrenden Leistungen verlangt, gilt nachfolgende Formel zur Berechnung der monatlichen GebĂŒhr. Bei Pausierungen, die kĂŒrzer als 30 aufeinanderfolgende folgende Tage dauern, gilt die monatliche Leistung als erfĂŒllt. Bei Pausierungen eines ganzen Monats oder mehrerer Monate wird 50% der monatlichen GebĂŒhr verrechnet. Bei Reaktivierung bestehender Kampagnen hat die TTMAG infolge erhöhten Monitorings im ersten Monat einen Mehraufwand zu erwarten. Dieser Mehraufwand kann ohne vorgĂ€ngige Information verrechnet werden, jedoch maximal 50% der vereinbarten regulĂ€ren monatlichen GebĂŒhr.  

Die Rechnungsstellung erfolgt standardmĂ€ssig zu mindestens 50% nach Vertragsabschluss. Der Restbetrag wird spĂ€testens zum Zeitpunkt der LeistungserfĂŒllung fĂ€llig. Laufende Kosten im Rahmen der Betreuung einer Werbekampagne können im Voraus oder nach abgeschlossenem Monat abgerechnet werden. Wird das Media-Budget ĂŒber die TTMAG einbezahlt, so erfolgt die Rechnungsstellung fĂŒr den Gesamtbetrag im Voraus zuzĂŒglich einer monatlichen Administrationspauschale von einer Arbeitsstunde. 

Die Rechnungen der TTMAG sind innert 10 Tagen ab Rechnungsstellung ohne AbzĂŒge von Skonto Spesen und GebĂŒhren zur Zahlung fĂ€llig. Anderslautende Zahlungsbedingungen werden schriftlich im Voraus vereinbart. 

GerĂ€t der Auftraggeber mit den Zahlungen an die TTMAG in Verzug, ist die TTMAG nach vorgĂ€ngiger Information (Telefon, E-Mail, Mahnung) berechtigt, die davon betroffenen Leistungen inklusive Leistungen Dritter sofort zu sistieren. Dadurch entstehender Mehraufwand stellt die TTMAG in Rechnung gemĂ€ss Ziffer 8.3. Die Wiederaufnahme der Leistungen und Reaktivierung von KontozugĂ€ngen erfolgt nach Bezahlung der offenen Rechnungen, einem Verzugszins von 5% p.a. fĂŒr ĂŒberfĂ€llige Rechnungen und einer Vorauszahlungsrechnung bis maximal drei Monate der vertraglichen Leistungen. 

Werden Leistungen Dritter, insbesondere Klickkosten fĂŒr Suchmaschinenbetreiber, ĂŒber die TTMAG abgerechnet und GerĂ€t der Auftraggeber mit der VergĂŒtung dieser Kosten in Verzug, so ist die TTMAG nach vorgĂ€ngiger Information (Telefon, E-Mail) berechtigt, die davon betroffenen Leistungen und Werbekampagnen sofort zu sistieren. Die Wiederaufnahme der Leistungen bestehender Werbekampagnen erfolgt nach Bezahlung der offenen Rechnungen. Diese Wiederaufnahme fĂŒhrt infolge erhöhten Monitorings im ersten Monat zu einem Mehraufwand. Dieser Mehraufwand wird ohne vorgĂ€ngige Information und zu maximal zusĂ€tzlich 50% der vereinbarten regulĂ€ren monatlichen GebĂŒhr verrechnet.

EIGENTUMSRECHT, NUTZUNGS- UND URHEBERRECHT

Alle Leistungen der TTMAG, einschliesslich jener aus PrĂ€sentationen (z.B. Anregungen, Ideen, Skizzen, VorentwĂŒrfe, Skribbles, Reinzeichnungen, Konzepte, Negative, Dias), auch einzelne Teile daraus, bleiben ebenso wie die einzelnen WerkstĂŒcke und Entwurfsoriginale im Eigentum der TTMAG und können von der TTMAG jederzeit – insbesondere bei Beendigung des VertragsverhĂ€ltnisses zurĂŒckverlangt werden. Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars das Recht der Nutzung fĂŒr den vereinbarten Verwendungszweck. Der Erwerb von Nutzungs- und Verwertungsrechten an Leistungen der TTMAG setzt in jedem Fall die vollstĂ€ndige Bezahlung der von der TTMAG dafĂŒr in Rechnung gestellten Honorare voraus. Nutzt der Auftraggeber bereits vor diesem Zeitpunkt die Leistungen der TTMAG, so beruht diese Nutzung auf einem jederzeit widerrufbaren LeihverhĂ€ltnis. 

Änderungen bzw. Bearbeitungen von Leistungen der TTMAG, wie insbesondere deren Weiterentwicklung durch den Kunden oder durch fĂŒr diesen tĂ€tige Dritte, sind nur mit ausdrĂŒcklicher Zustimmung der TTMAG und – soweit die Leistungen urheberrechtlich geschĂŒtzt sind – des Urhebers zulĂ€ssig.

FĂŒr die Nutzung von Leistungen der TTMAG, die ĂŒber den ursprĂŒnglich vereinbarten Zweck und Nutzungsumfang hinausgeht, ist – unabhĂ€ngig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschĂŒtzt ist – die Zustimmung der TTMAG erforderlich. DafĂŒr steht der TTMAG und dem Urheber eine gesonderte angemessene VergĂŒtung zu. 

FĂŒr die Nutzung von Leistungen der TTMAG bzw. von Werbemitteln, fĂŒr die die TTMAG konzeptionelle oder gestalterische Vorlagen erarbeitet hat, ist nach Ablauf des Auftragsvertrages unabhĂ€ngig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschĂŒtzt ist oder nicht – ebenfalls die Zustimmung der TTMAG notwendig.

KENNZEICHNUNG

Die TTMAG ist berechtigt, auf allen Werbemitteln und bei allen Werbemassnahmen auf die TTMAG und allenfalls auf den Urheber hinzuweisen, ohne dass dem Kunden dafĂŒr ein Entgeltanspruch zusteht. 

Die TTMAG ist vorbehaltlich des jederzeit möglichen, schriftlichen Widerrufs des Auftraggebers dazu berechtigt, auf eigenen WerbetrÀgern und insbesondere auf ihrer Website mit Namen und Firmenlogo auf die zum Kunden bestehende oder vormalige GeschÀftsbeziehung hinzuweisen (Referenzhinweis).

GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

Die TTMAGÂ ĂŒbernimmt die GewĂ€hr dafĂŒr, dass die Leistungen entsprechend der bei Vertragsabschluss gĂŒltigen Leistungsbeschreibung erfĂŒllt werden und im Wesentlichen den dort beschriebenen Funktionen entsprechen. Die Zusage auf Aufnahme bei einem Suchdienst oder Internetverzeichnis sowie die Garantie auf bestimmte Rankingpositionen in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen wird dabei von der TTMAG ausdrĂŒcklich nicht gewĂ€hrt. 

Die TTMAG haftet fĂŒr etwaige weitere SchĂ€den und FolgeschĂ€den, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz oder grober FahrlĂ€ssigkeit. 

Die Beweislast bei MĂ€ngeln, fĂŒr das Verschulden von der TTMAG und fĂŒr die rechtzeitige schriftliche MĂ€ngelrĂŒge, liegt beim Auftraggeber. 

Der Auftraggeber ist fĂŒr die ZulĂ€ssigkeit und Freiheit von Rechten Dritter der von ihm angemeldeten Begriffe und Inhalte seiner Seiten allein verantwortlich, insbesondere in urheberrechtlicher, wettbewerbsrechtlicher und strafrechtlicher Hinsicht. Die TTMAG prĂŒft nicht, ob die angemeldeten Inhalte oder die Seiten des Auftraggebers Rechte Dritter verletzen. 

Die TTMAG behĂ€lt sich vor, Begriffe oder AuftrĂ€ge abzulehnen, die offensichtlich rechtswidrig sind oder gegen die Netiquette verstossen. Die TTMAG fĂŒhrt jedoch keine eigene rechtliche PrĂŒfung der Begriffe oder der auf den Seiten des Auftraggebers gehosteten/enthaltenen Inhalte durch. Die TTMAG ist nicht verpflichtet Markenrechte Dritter zu recherchieren oder zu ĂŒberwachen. 

Es obliegt dem Auftraggeber, Arbeitserzeugnisse und Werbemassnahmen darauf zu ĂŒberprĂŒfen, ob sie gegen Vorschriften des Wettbewerbsrechts, des Markenrechts, des Urheberrechts oder spezieller Werberechte verstossen. Die TTMAG haftet nicht fĂŒr die marken- oder urheberrechtliche SchutzfĂ€higkeit oder EintragungsfĂ€higkeit der Arbeitsergebnisse. Ebenso wenig haftet die TTMAG fĂŒr die in Werbeveröffentlichungen enthaltenen Sachaussagen ĂŒber Produkte, Leistungen oder das Unternehmen des Auftraggebers. 

Der Auftraggeber verpflichtet sich, die TTMAG hinsichtlich aller AnsprĂŒche Dritter, die dadurch entstehen, dass der Auftraggeber Begriffe oder Inhalte verwendet, die unzulĂ€ssig oder mit Rechten Dritter belastet sind, vollumfĂ€nglich schadlos zu halten. 

Die Haftung von der TTMAG ist ausgeschlossen, wenn Hindernisse auftreten, die die TTMAG trotz Anwendung der gebotenen Sorgfalt nicht abwenden kann, ungeachtet, ob diese bei der TTMAG, beim Auftraggeber oder einem Dritten entstehen. So gewĂ€hrleistet die TTMAG unter anderem nicht, dass Leistungen Dritter, insbesondere Netzwerkdienstleistungen oder andere Beistellungen Dritter stets unterbrechungs-, fehlerfrei und sicher vorhanden sind. Die TTMAG haftet nicht, wenn Zulieferer oder Dienstanbieter ohne grobes Verschulden von der TTMAG nicht ordnungsgemĂ€ss geliefert haben oder weil die von dieser gelieferten Software oder Netzdienstleistungen nicht ordnungsgemĂ€ss funktionieren. Die TTMAG ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr Vorkommnisse höherer Gewalt, wie AusfĂ€lle öffentlicher Stromnetze, UnfĂ€lle, Arbeitskonflikte, behördliche Massnahmen oder Unterlassungen, Naturereignisse, Epidemien, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr etc.

ANZUWENDENDES RECHT

Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Bern. Es wird schweizerisches materielles Recht angewandt. 

Bern, 26.10.2021 

Skizzengrafik Zitronenscheibe
Fussabdruck